Freitag, 1. Mai 2009

Quiltfrühling 2009 - Quilting Spring 2009

Schön war er wieder - der dritte Quiltfrühling auf Schloss Hersberg am Bodensee. Das Wetter war zwar nicht wirklich frühlingshaft, aber das hat eigentlich keinen der knapp 20 Teilnehmerinnen gestört, denn nach der Einführung durch die gleichermaßen sympathische wie kompetente Kursleiterin Dörte Bach stürzten sich alle auf ihre mitgebrachten weißen Wäscheberge und wollten nur noch nähen, nähen, nähen….

Das 4-tägige Seminar stand dieses Jahr unter dem Motto „Weiße Quilts – Weiße Patches“. Es wurde also nur mit weißen Stoffen gearbeitet. Leider habe ich keine persönlichen Erbstücke wie so manche Andere, die zum Teil bergeweise wertvolle alte Wäsche mit Stickereien und Monogrammen und vor allen Dingen persönlichen Erinnerungen mitgebracht hatte. Aber ich hatte schon seit einiger Zeit auf Flohmärkten einige ältere Wäschestücke gefunden und habe diese nun mit neuen Stoffen kombiniert.

Es wurden also einzelne Blöcke aus weißen Stoffen genäht, die sofort dreilagig gequiltet wurden und erst am Schluss zu einer Decke oder einem Wandbehang zusammengefügt werden. Es gab dabei keine Größen- oder Mustervorgaben, aber Dörte Bach sparte nicht mit wertvollen Tipps und Ratschlägen. Unglaublich, wie unterschiedliche Ergebnisse dabei entstanden sind. Da sich fast alle Teilnehmerinnen für eine große Decke entschieden hatten, konnte niemand ein fertiges Stück mit nach Hause nehmen, dafür aber eine schöne Erinnerung an vier spannende, unterhaltsame und lehrreiche Tage. Vielen Dank, liebe Dörte!


Well, once again I had a great time at the third “Quilting Spring” at Hersberg Castle overlooking Lake Constance. The weather wasn’t really springlike, but that didn’t actually bother the almost 20 participants, because after the introduction by our equally likeable as competent instructor Dörte Bach everybody jumped at their piles of white linen and only wanted to sew, sew, sew….

This year the four-day seminar was themed "White Quilts - White Patches". That’s why only white fabrics were used. Unlike many others who had brought many valuable old types of linen with embroidery, monograms and above all personal memories, I don’t have any heirlooms. But I had found some old pieces on flea markets some time ago and now combined them with new fabrics.

So we’ve been sewing single blocks from white fabrics that were layered with batting and back and quilted separately and only at the end assembled into a quilt. Dörte didn’t dictate any sizes or patterns but rather gave valuable tips and advice. Incredible, how different the results were. Since almost all participants decided to create a bed quilt no one was able to take home a finished quilt, but rather great memories of four exciting, entertaining and informative days. Thank you so much, Dörte!

Kommentare:

~*~Patty Szymkowicz hat gesagt…

there is nothing nicer than spending time with like minded and creative people, this looks and sounds like a wonderful four day!

Evi hat gesagt…

Hallo,
die Ergebnisse sehen toll aus und machen richtig Lust auf einen "Weißquilt".
Evi

Jeanie hat gesagt…

That sounds like a fabulous gathering. I like the idea of white on white. It's amazing how many shades of white and textures there are!

Claudia hat gesagt…

Hallo,
deine Bilder vom Weißquiltwochenende machen richtig Lust!!!
LG
Claudia

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...