Freitag, 31. August 2012

Allerlei...

Spät war ich dran mit meinen Frühlings-ATCs, die bis Ende August in Neuseeland sein sollten. Gut, dass ich vor einiger Zeit mal das "Flower Pounding" ausprobiert hatte und daher die Hintergrundstoffe für meine Karten schon vorbereitet hatte. Beim Flower Pounding werden echte Blüten solange auf Stoffstücke gehämmert, bis deren Farbstoff in den Stoff übergegangen ist. 

I've been a bit late with creating ATCs for the spring swap. Fortunately I already had made these flower pounded fabric pieces. Flower Pounding means you are hammering real petals onto fabric until the pigments penetrate into the fabric.

Und hier sind nun die fertigen ATCs.  Here are the finished ATCs.


Eine Extra-Karte gibt es immer für die Organisatorin dieses Swaps. 
The hostess of this swap always gets an extra card.
 

Dann hat die liebe Martina auch im Urlaub wieder an mich gedacht und mir diesen schönen Fingerhut aus Frankreich mitgebracht!
And once again dear Martina didn't forget me while on vacation in France and sent me this lovely thimble!


 






Und meine "Pilger-Tochter" ist wohlbehalten von ihrer Pilgerreise auf dem Portugiesischen Jakobsweg und dem "Camino de Fisterra" zurückgekehrt und hat mir diese herrlichen Fingerhüte und Quetschmünzen aus Spanien und Portugal mitgebracht.

Finally my "pilgrim daughter" safely returned from her pilgrimage on the "Camino Portugués" and the "Camino de Fisterra" and brought me these gorgeous thimbles and elongated coins from Spain and Portugal.

Zum Empfang habe ich ihr diesen Pilgerkuchen gebacken. Naja, an der Verziertechnik muss ich noch arbeiten... Aber das Innere hat geschmeckt!
To welcome her back home I baked this pilgrim cake. Well, there's a lot to be improved with the decoration... but the cake inside tasted quite okay!


Meine Quetschmünzen-Sammlung ist übrigens dank lieber Mitmenschen und einiger "Tauschgeschäfte" inzwischen ganz schön angewachsen!  Mittlerweile habe ich schon drei Sammelalben annähernd gefüllt.
 BTW my collection of Elongated Coins has grown quite a bit due to the help of dear fellows and swaps I participated in! Meanwhile almost three collector's albums are filled with coins.

Kommentare:

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Dagmar,
und bei dir soll sich nichts tun ;-) Das ist ja der Wahnsinn, was da alles gewerkelt wurde und eingetroffen ist. Diese Blütentechnik kannte ich noch gar nicht und finde sie sehr interessant, nebenbei: deine Karten sehen klasse aus. Schön, dass das Töchterchen wieder im Lande ist und gleich so feine Sachen im Wanderbüggel dabei hatte. Dafür ist sie von dir auch mit einer Torte der Extraklasse begrüßt worden. Ich glaube, ich mache auf meinen Pilgertouren am Schluss einen Abstecher zu dir ;-) Schönes WoE wünscht Martina

Rita hat gesagt…

Liebe Dagmar
Ich schliesse mich Martina an - ich staune, was so alles gelaufen ist bei dir! Diese Hammer-Technik kenne ich auch nicht - das sieht aber so spannend aus und was du daraus gemacht hast ist einfach herrlich!
Ich wünsche dir ein prächtiges Wochenende und grüsse dich herzlichst Rita

Jeanie hat gesagt…

Wow -- I've tried the flower pounding with far less precise results. Lovely. And I also love the cake and your gifts! Happy creating!

Nora Andersen hat gesagt…

Das Flower Pounding ist ja eine interessante Technik und das Ergebnis ausgesprochen sehenswert. Ich hatte vorher noch nie davon gehört.
Ein schönes und kreatives Wochenende. Liebe Grüße, Nora :-))

Herzblatt hat gesagt…

Liebe Dagmar,
was bitte sind Quetschmünzen??? Sie sehen sehr interessant aus! Aber Deine Blütenkarten sind fantastisch!! Eine unglaubliche Methode, aber sehr effektiv!
Dein Pilgerkuchen schmeckt bestimmt total gut....Die Verzierung hätte von mir sein können, da muss ich auch noch viel üben, aber meine Familie findet immer, dass es viel wichtiger ist, wie das Innenleben schmeckt...:-)
Ganz liebe Grüße
Iris

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...